Reisen

SPIRIDON-Reisen

Wir reisen durch alle Welt und

bieten mehr als Allerweltsreise



15. Spiridon Kreuzfahrt
zum Oslo-Marathon
vom 23.-27.9. ab 299 €

Color Fantasy

Diesmal geht es nach Oslo, in die erhabene Königsstadt des Nordens. Bei dieser Mini-Kreuzfahrt lockt ein Maxi-Marathon auf dem Zwei-Runden-Kurs über die breiten Boulevards. Fünf Tage Kiel-Oslo-Kiel mit Color-Line zum Schnäppchen-Preis von 299 €. Nur begrenztes Kontingent, Sonderprogramm für unsere Läufer. Für Direktanmeldung Flyer anfordern! Sammelmeldung für den Marathon wird von uns gemacht.
Büchermarkt

Buchsprechungen zum Roman
„Laufbahn am Limit"

Laufbahn
siehe bei:
Leichtathletik.de
Germanroadraces.de
Bitburger-Silvesterlauf.de
Laufreport.de
Amazon.de

Ein Interview mit Manfred Steffny ist bei youtube.de zu sehen

Aus SPIRIDON Heft 11/2008

Kein Pardon für Fernsehverkäufer Emig

L ange zierten sich ARD und ZDF, die Fernsehübertragung der nächsten Tour de France 2009 abzusagen. Da wurden erst mal künftige Stolpersteine wie neue Dopingfälle oder das nicht genehme Auftreten von Lance Armstrong genannt. Als ob das Fass nicht längst übergelaufen wäre. Aber man hatte sich in den Fernsehanstalten so schön daran gewöhnt, das Sommerloch stundenlang plätschernd mit der Frankreichrundfahrt zu füllen, mit Landschafts- und Städteaufnahmen, mit Harmonikaklängen, der Vorstellung exquisiter Käsesorten. Wenn nur die lästigen Radfahrer nicht wären, die es nicht sein lassen können, verbotene Substanzen zu sich nehmen. Der Absturz der deutschen Profi-Radställe Telecom bzw. T-Mobile und Gerolsteiner beeindruckte die Senderleitungen weniger als die Furcht vor einer Neugestaltung der Nachmittagssendungen im August. Immerhin rang sich die ARD am 16. Oktober dazu durch, Liveübertragungen 2009 zu streichen. ARD-Vorsitzender Fritz Raff lieferte die fällige Begründung: „Der sportliche Wert der Tour de France hat sich aufgrund der gehäuften Dopingfälle erheblich reduziert.“ Dem ARD-Beispiel wird wohl das ZDF, nicht aber Eurosport folgen.
....

 

Aufgespiesst – Heft 11/2008

 

(Um PDF-Dateien öffnen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader.
Sie können ihn bei Adobe Systems Inc. kostenlos herunterladen.)

Adobe reader